Jugendfeier -Konfirmation -Firmung - Jugendweihe

Jugendweihe

Die Jugendweihe (auch Jugendfeier) ist eine festliche Initiation, die den Übergang vom Jugend- ins Erwachsenenalter kennzeichnen soll. Sie ist eine weltliche Alternative zur Konfirmation in den evangelischen Kirchen und zur Firmung der katholischen Kirche.

Gerade für Jugendliche, die nicht an einer Konfirmation oder Firmung teilnehmen, rückt die Jugendfeier in ein besonderes Licht. Sie ist ein wichtiger Übergangsritus im Leben der Teilnehmer und schafft ein Vorher und ein Nachher. Im feierlichen Rahmen vor einer größeren Öffentlichkeit wird der Status der jungen Menschen neu bestimmt. Die Kindheit endet und die Jugendlichen werden in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen.

Firmung

Die Firmung ist in der katholischen Kirche die "Vollendung der Taufe" und bildet zusammen mit der Taufe und der Erstkommunion die "drei Sakramente der christlichen Initiation". Taufe und Firmung gehören eng zusammen. Beim Sakrament der Firmung bestätigen die Jugendlichen nach Taufe und Abendmahl öffentlich ihr Ja zum Glauben und werden zugleich voll in die Gemeinschaft der katholischen Kirche aufgenommen. Bei der Spendung der Firmung legt der Bischof dem Firmling die Hand auf den Kopf, zeichnet mit einem wohlriechenden Öl ein Kreuz auf die Stirn und spricht: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist."

Konfirmation

Konfirmation in der evangelischen Kirche bedeutet das Ja-Wort zur Taufe. Die Jugendlichen bestätigen nun selbst, dass sie den Weg des Glaubens gehen wollen, dass sie zur Kirche gehören, Hoffnung und Zweifel mit anderen teilen können. Gleichzeitig empfangen sie Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg. Mit der Konfirmation werden die jungen Erwachsenen volle Mitglieder der Kirche. Sie gehen zum Abendmahl, können selbst Pate werden und bestimmen in kirchlichen Angelegenheiten mit.

Geschenkideen zur Jugendweihe

Eingeladen zur Jugendweihe! Was ist ein angemessenes Geschenk? Ist es zu unpersönlich, einen Geldschein zu verschenken? Die Meinungen gehen weit auseinander. Mit einer ideenreichen Verpackung und einer entsprechenden Karte liegen sie nicht falsch. Geht es ja auch darum, den Jugendlichen ein Maß an Vertrauen und Selbständigkeit entgegen zu bringen. Jugendliche wollen und sollen auch überlegen können, wie sie Ihr erstes eigenes Geld sinnvoll einsetzen werden.

Festvorbereitung - Jugendfeier

3 Monate vorher

  • Menüangebote und Kostenvoranschlag von Restaurants der engeren Wahl einholen. Nehmen Sie die Speisekarten mit nach Haus und vergleichen dort in Ruhe. Bei der Feier zu Hause holen sie sich Angebote von unterschiedlichen Catering-Firmen
  • Gästeliste aufstellen
  • Detaillierter Kostenplan aufstellen
  • Suchen Sie geeignete Räumlichkeiten

Was können Jugendliche zur Jugendweihe anziehen?

Die Kleiderfrage zur Jugendfeier sollte der Art des Festes entsprechen. Da die Jugendlichen oft eine sehr eigene Vorstellung haben, sollten Sie auf alle Fälle gemeinsam entscheiden, was wann getragen werden soll. Dazu gehört einiges Fingerspitzengefühl. Jedoch sollte das Besondere des Tages zur Geltung kommen. Die Jugendlichen werden in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen und können der Rolle auch entsprechen.

Was soll mein Kind bei der Konfirmation anziehen?

Die Kleidung sollte den festlichen Charakter des Tages unterstreichen. In Einzelheiten gibt es örtlich und traditionell unterschiedliche Vorstellungen. Besprechen sie die Frage am besten mit Ihrem Kind oder bei einem Elternabend mit dem Pastor oder der Pastorin der Gemeinde.